Oliver Bottini , Katrine Engberg , Anna-Elisabeth Mayer , Jan-Costin Wagner

10. Krimifest (2)

Fr, 09.11.2018, 19 Uhr

Genre: Film (17 Uhr), Lesungen & Gespräche 

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10 (Film frei)

Auch der zweite Abend des diesjährigen Salzburger Krimifestivals startet bereits um 17 Uhr mit einem Hitchcock-Film: „Blackmail“ (dt. „Erpressung“, 84 Min.) aus dem Jahr 1929 war einer der ersten britischen Tonfilme überhaupt und der zehnte Spielfilm des Meisterregisseurs. Danach treten vier Autor*innen mit ihren jüngsten Romanen auf, moderiert von Peter Arp, Cay Bubendorfer, Tomas Friedmann und Ulrich Sonnenberg, der auch aus dem Dänischen übersetzt und auf Deutsch liest. Die Musik-Intros kommen wieder vom DJ-Kollektiv Tanzbar.


Der deutsche Krimi- und Sachbuch-Autor Oliver Bottini zeigt in seinem politisch-poetischen Roman „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ (Dumont, 2018), wie sich radikale Einsamkeit von Menschen durch Machthunger tödlich verstärken kann. Die drei anderen Schriftsteller treten erstmals beim Krimifest in Salzburg auf: Die Dänin Katrine Engberg ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin landesweit bekannt. Mit „Krokodilwächter“ (Diogenes, 2018) legt sie einen Kopenhagen-Thriller über die Macht des Schreibens und der Phantasie vor – ein literarisches Vexierspiel, das in Skandinavien wochenlang auf der Bestseller-Liste stand. 


Die gebürtige Salzburgerin Anna-Elisabeth Mayer hat keinen klassischen Krimi verfasst, sondern schildert im ihrem Roman „Am Himmel“ (Schöffling & Co, 2017) in der dramatischen Rekonstruktion eines Mordfalls den Aufstieg und Fall eines Mannes – und entlarvt eine Gesellschaft, die sich dem Schein von Geld und Macht unterwirft. Und der Deutsche Jan-Costin Wagner stellt sein melancholisch-spannendes Buch „Sakari lernt, durch Wände zu gehen“ (Ein Kimmo-Joentaa-Roman, Galiani Verlag, 2017) vor – ein Roman von hypnotischer Intensität, der zugleich verstört und glücklich macht – geschrieben von einem Meister des literarischen Kriminalromans!

 

Beim Krimifest sind keine Reservierungen möglich!

 

Online Kartenverkauf