Ludwig Laher

Rund um das Kind

Fr, 21.09.2018, - So, 23.09.2018 15.00 Uhr

Genre: Schreibwerkstatt mit Ludwig Laher

Veranstalter: Literaturforum Leselampe

Eintritt: € 130

© Helga Laher-Reuer

Anders als bei meinen eigenen Kindern mit mir selbst drängen sich mir jetzt angesichts meines kleinen (ersten) Enkels verstärkt Vergleiche auf: Wie war meine Tochter in seinem Alter? Überwiegen die Ähnlichkeiten, die Unterschiede? Wie gut kann ich mich tatsächlich erinnern?

Meine heurige Schreibwerkstatt möchte ich unter das Motto „Rund um das Kind“ stellen. Zunächst werde ich kurze Beispiele verschiedener Autor*innen für Auseinandersetzungstexte mit der eigenen Kindheit vorstellen, Texte für Kinder über Kinder, experimentelle Texte in (auch vermeintlicher) Kindersprache usw. Wir werden sie besprechen, ihre Qualitäten herausarbeiten. Was nicht gefällt, möge begründet kritisiert werden. Dann geht‘s ans Produzieren.

Wie gewohnt, wird nicht nur der Inhalt wichtig sein, sondern auch die je ­adäquate Form. Kurze Prosa, Lyrisches, Dialoge bieten sich an, Vorgaben dazu gibt es keine. Papier, Bleistift, ev. Laptop sind mitzubringen. Kopien aller geschaffenen Texte werden für alle erstellt werden, um sub­stantielle Besprechungen der Arbeiten zu ermöglichen. Auf ein spannendes Schreibwochenende freut sich 

Ludwig Laher.

 

Anmeldung unbedingt erforderlich unter 0662 42 27 81 oder leselampe@literaturhaus-salzburg.at

Termine:
Freitag, 21. September, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 22. September, 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 23. September, 9 bis 14 Uhr

Ludwig Laher, geboren 1955 in Linz, lebt in St. Pantaleon (Oberösterreich) und Wien. Er schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele. Drehbücher und Übersetzungen, daneben wissenschaftliche Arbeiten. Sein Roman „Bitter“ erschien 2014, sein Gedichtband „was hält mich“ 2015, 2016 erschien sein Roman „Überführungsstücke“ und zuletzt im Sommer 2017 die erste quellenkritische Ausgabe von Ferdinand Sauter, alle im Wallstein Verlag.