Rainer Werner Fassbinder • Katzelmacher

Mi, 14.03.2018, 19.30 / DAS KINO

Genre: Filmclub | 1968. Welt in Bewegung

Veranstalter: Literaturforum Leselampe, DAS KINO

Eintritt: Kartenpreise DAS KINO, für Mitglieder von Leselampe und DAS KINO Eintritt frei • Reservierungen: DAS KINO 0662 873100-15

Einführung: Manfred Mittermayer

„Einfach so mit einem Fremden, das kann man doch nicht“: Der griechische Gastarbeiter Jorgos trifft in München auf eine Gruppe junger Leute, deren Zusammensein von ritualisierten Umgangsformen, Sprachlosigkeit, Langeweile und kleinbürgerlicher Borniertheit geprägt ist. Das Auftauchen von Jorgos, gespielt von Rainer Werner Fassbinder, verspricht eine Veränderung der eintönigen Beziehungen, indem sich die Gruppe gemeinsam gegen den Fremden wendet, bis hin zu Exzessen der Gewalt. 

Fassbinder geht in diesem frühen Film, der auf seinem gleichnamigen Theaterstück basiert, auf überzeugende Weise der besonders um das Jahr 1968 brennenden Frage nach dem politischen Auftrag der Wirklichkeitsdarstellung im Film nach. Durch formale Distanz und performative Nähe führt er die bürgerliche Haltung kritisch vor. 

BRD 1969; Regie und Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder; Kamera: Dietrich Lohmann; mit: Rudolf Waldemar Brem, Rainer Werner Fassbinder, Irma Herrmann, Hans Hirschmüller, Hanna Schygulla, Elga Sorbas, Lilith Ungerer u.a.; 88 Minuten