Alexander Peer , Peter Reutterer

Hintergründig verstimmt

Di, 13.03.2018, 19.30

Genre: Buchpräsentationen mit Piano

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

Alexander Peer @Stefan Müller
Peter Reutterer

Alexander Peer und Peter Reutterer präsentieren neue Lyrikbände. Beide haben es auf Hintergründiges abgesehen, das sie pointiert zu Gehör bringen.

„Auf dem Kissen dein Abdruck / und das letzte Haar, / so leicht reißt es, / weil die Erinnerung meint, / sie müsse turnen.“ Mit „Der Klang der stummen Verhältnisse“ schafft Alexander Peer mit präziser Wortwahl und feinem Humor Sprachbilder für Unsagbares. So werden stumme Verhältnisse zur Sprache gebracht und stimulieren zu neuen Perspektiven. – „Peer wandelt Gedichte in Schlüssellöcher um, die in bisher unbekannte Räume schauen.“ (Peter Pisa im Kurier über „Der Klang der stummen Verhältnisse“)

Mit „Um das Leben gespielt“ legt Peter Reutterer einen weiteren Band seiner Gedichte mit Geschichten vor. Ob in der Nähe die Spiele der Eingenähten oder in der Ferne das Böse der Global Players in Augenschein genommen werden: Mitunter bleibt einem das Lachen im Hals stecken.

Umrahmt und vertont werden die Texte virtuos und variantenreich von Iván Kárpáti auf dem Piano.

Alexander Peer, geboren 1971 in Salzburg. Zuletzt erschien: „Bis dass der Tod uns meidet“ (2013). Zahlreiche Beiträge zu Literatur, Philosophie und Kulturwissenschaft. www.peerfact.at

Peter Reutterer stammt aus dem Waldviertel, lebt in Bergheim, arbeitet als Kulturvermittler, publiziert seit 1997, verschiedene Auszeichnungen. Zuletzt erschienen „Am Thaystrom“ (Kriminalsatire) und „Worldwide und auf der anderen Seite“ (Gedichte).