Michael Glawogger

69 Hotelzimmer / Untitled

Mo, 04.12.2017, 19 / DAS KINO

Genre: Buchpräsentation, Film & Gespräch mit  Monika Willi und Andrea Glawogger

Veranstalter: prolit, DAS KINO

Eintritt: Preise DAS KINO

Michael Glawogger, einer der wichtigsten österreichischen Filmemacher („Megacities“, „Whore‘s Glory“), ist 2014 in Liberia an Malaria gestorben. Zurückgelassen hat er etwa 70 Stunden Rohmaterial für einen geplanten Film, zudem Reisenotizen und literarische Fragmente. 

Das posthum erschienene Buch „69 Hotelzimmer“ bietet ei­­­nen Parcours durch Hotelzimmer und Kontinente und stellt so „eine Essenz von Glawoggers Leben“ (Eva Menasse) dar. Mit sprachlichen Mitteln vermittelt dieses Buch, was auch Glawoggers filmisches Werk auszeichnet: einen wachen und genauen Blick, voller Empathie und Neugier und getragen von der Fähigkeit, im kleinen Detail die Strukturen des Ganzen zu sehen. 

In „Untitled“ montiert Monika Willi das ­Drehmaterial von Glawoggers letzter Reise durch den Balkan, Italien, Nordwest- und Westafrika zu einem ausdrucksstarken Film, der Glawoggers Sicht auf die Welt nachvollzieht und der als Hommage an das Reisen selbst erscheint, an die Hingabe, die es verlangt, an die Zufälle, die es mit sich bringt.

In einer Lesung sowie im Gespräch mit Monika Willi und Andrea Glawogger werden wir das Buch „69 Hotelzimmer“ präsentieren, danach sehen Sie den Film „Untitled“ erstmals in Salzburg.

Michael Glawogger (1959 – 2014), Filmemacher, Drehbuchautor, Kameramann
Monika Willi, Filmeditorin und Regisseurin
Andrea Glawogger, stv. Geschäftsführerin des Filmmuseums Wien