Wolfgang Kauer , Rupprecht Mayer

Mit Stift und Meißel – Felsritzbilder und Prosaminiaturen

Mo, 20.11.2017, 19.30

Genre: Buchpräsentationen

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe 

Eintritt: € 8/6/4

Wolfgang Kauer @Erich Urbanek

Wolfgang Kauer, Salzburger Autor, Literatur- und Kunst-Pädagoge sowie Felsbildforscher, präsentiert seinen neuen unterhaltsamen Roman „Das Erbe der Mondfrau. Felsbilder der Ostalpen“ (Pustet, Salzburg 2017). 

Im Zeitalter permanenter Terrorgefahr in Großstädten zieht sich Protagonist Will in die Berge rund um Salzburg zurück und entdeckt dort eine stille alte Welt künstlerischen Wollens für sich. Das Buch, eine Mischung aus Blog-Roman und gefälligem Sachbuch, ist das Ergebnis jahrelanger Begehungen von Felsritzbildern in den Nordalpen. Die Felsbildmotive werden erstmals auf ihre Ursprünge in Steinzeit, Bronzezeit und Antike zurückgeführt. Dabei ergeben sich verblüffende  Zusammenhänge zwischen den Felsbildstationen, aber auch überraschende Erkenntnisse über die Verortungen von Nutzern der Alpen, die von der Donau bis nach Asien reichen. 

Rupprecht Mayer, nahe Hallein im Berchtesgadener Land aufgewachsen, liest Prosaminiaturen, unveröffentlichte und in bedeutenden österreichischen Zeitschriften erschienene. Es geht um Sport, Krieg und das Leben in der kleinen Stadt. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in China lebt der renommierte Autor von deutsch- und englischsprachiger Kurzprosa jetzt in Burghausen. Sein Erstling „Aus der Welt des Dreisprungs“ ist nur noch als eBook bestellbar. Übersetzungen alter und zeitgenössischer chinesischer Literatur gipfeln derzeit in einem ersten im Westen erschienenen Prachtband über chinesische Hinterglasmalerei der Sammlung Mei-Lin (Bolihua, Hirmer, München 2017).