Simone Buchholz , Sunil Mann , Melanie Rabe , Christian Schünemann , Jelena Volic

9. Krimifest (3)

Sa, 21.10.2017, 19.00

Genre: Lesungen & PARTY

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10 • 3-Tages-Pass: € 36/30/25

Simone Buchholz © Achim Multhaupt
Christian Schünemann © Jens Schünemann

Beim dritten Abend des Krimifests lesen fünf Autor*innen aus vier Büchern. Moderation: Manfred Baumann, Karin Buttenhauser und Tomas Friedmann. In den Pausen gibt‘s ein Buffet – und nach den Lesungen wird gefeiert und getanzt mit den DJs von Kollektiv Tanzbar!

Die deutsche Autorin Simone Buchholz liest erstmals in Salzburg. Im Roman „Beton Rouge“ (Suhrkamp) wird der Personalchef eines Hamburger Verlagshauses bewusstlos und nackt in einem Käfig in St. Pauli gefunden. Als das Treiben weitergeht, vermutet man einen Racheakt gegen die Führungskräfte des Unternehmens. – Der Schweizer Autor Sunil Mann schickt in „Gossenblues“ (Grafit) seinen indisch-stämmigen Privatdetektiv auf den Friedhof, wo er eine merkwürdige Frau kennenlernt. Er wird von ihr beauftragt, einen Clochard und ehemaligen Banker zu suchen. Als beide tot sind, steht er vor einem Rätsel. – Melanie Raabe hat mit ihrem Krimidebüt einen Hit gelandet, das Buch wurde in 21 Länder verkauft, inklusive Filmrechte. In ihrem neuen Roman „Die Wahrheit“ taucht der in Südamerika verschwundene Ehemann einer 37-jährigen Deutschen nach Jahren wieder auf – und entpuppt sich als ein Fremder, der ihr droht. – Schünemann & Volic lassen auch mit ihrem neuen Krimi „Maiglöckchenweiß“ (Diogenes) aufhorchen! Ein geflüchteter Täter – er hat einst einen Roma-Jungen zu Tode geprügelt – taucht nach 25 Jahren in Belgrad auf. Bald darauf liegt er tot in der Donau. Die Polizei steht vor einem Rätsel – bis Milena Lukin zu recherchieren beginnt.