Nadine Kegele , Marie-Luise Lehner , Lucia Leidenfrost , Andrea Stift-Laube

Frühlingsfest: Starke Literatur!

Do, 06.04.2017, 19.30 Uhr

Genre: mit dem Verlag Kremayr & Scheriau und Musik von Danny Chicago

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Verlag Kremayr & Scheriau

Eintritt: € 10/8/6 inkl. Frühlingsbuffet

Lucia Leidenfrost © www.detailsinn.at
Andrea Stift-Laube © www.detailsinn.at
Nadine Kegele © www.detailsinn.at
Marie-Luise Lehner © www.detailsinn.at

Seit 2002 wird jährlich ein österreichischer Verlag ins Literaturhaus eingeladen, sein Programm kulinarisch zu präsentieren – heuer zum 15. Mal! Diesmal stellt der Verlag Kremayr & Scheriau – 1951 in Wien als Sachbuchverlag gegründet – sein Literaturprogramm vor. 2015 startete er erfolgreich mit einem Fokus auf junge österreichische Stimmen. An diesem Abend lesen Nadine Kegele, Marie Luise Lehner, Lucia Leidenfrost und Andrea Stift-Laube aus ihren Neuerscheinungen 2017. Martin Scheriau und Tanja Raich stellen die Titel vor und sprechen mit Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann. Dazu gibt es Musik von Danny Chicago und ein Frühlingsbuffet.
 
Lucia Leidenfrost: Mir ist die Zunge so schwer (2017)

Was ist nicht sagbar, welche Schuld ist nicht veräußerbar? Lucia Leidenfrosts Geschichten handeln vom Hadern mit Erinnerung, von der Schwierigkeit des Erzählens und von der tiefen Sehnsucht nach Leben. Mit Feingefühl und bildgwaltiger Sprache trifft Lucia Leidenfrost in ihrem Erzählband den Ton der Protagonisten und ihrer Geschichten zu Heimat und Schuld.

Lucia Leidenfrost, geboren 1990 in Frankenmarkt (OÖ), lebt in Mannheim.
„Mir ist die Zunge so schwer“ ist ihr erstes Buch.

 
Andrea Stift-Laube: Die Stierin (2017)

Stimmgewaltig und mystisch ist der neue Roman von Andrea Stift-Laube, ein düsteres Kammerspiel zwischen Freiheit, Gerechtigkeit, Macht und Mord. Die Autorin – sie hat mehrere Bücher publiziert, erhielt Auszeichnungen und schreibt u.a. für den Standard – lässt einen alten irischen Mythos aufleben und entspinnt eine makabre Geschichte der Rache, an deren Ende die Selbstbestimmung triumphiert.

Andrea Stift-Laube, geboren 1976 in der Südsteiermark, lebt in Graz und veröffentlichte seit 2007 mehrere Bücher.

Nadine Kegele: Lieben muss man unfrisiert.
Protokolle nach Tonband (2017)


40 Jahre nach Maxie Wanders Bestseller „Guten Morgen, du Schöne“ ist es Zeit für eine Neubefragung: Welches Selbstverständnis haben Frauen? Mit welchem Rollenbild werden sie erwachsen? Was wollen sie verändern? Nadine Kegele macht deutlich, dass sexuelle Übergriffe und Diskriminierung, Rassismus und soziale Ungleichheit auch heute Lebensthemen sind.

Nadine Kegele, geboren 1980 in Bludenz, lebt in Wien. 2014 erschien ihr
Debütroman „Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause“.

Marie Luise Lehner:  Fliegenpilze aus Kork (2017)

Vater und Tochter streunen durch Wien, lassen sich nachts im Park einsperren, stehlen Elektrogeräte vom Müllplatz und sammeln Kupferleitungen auf Baustellen. Was sich wie ein Abenteuer anhört, ist für die Protagonistin Alltag. Marie Luise Lehner erzählt in ihrem Debüt die ersten 20 Jahre im Leben einer Frau. Es sind Blitzlichter einer Erinnerung, mal schillernd, mal in Scherben liegend – und stets von Leichtigkeit getragen.
 
Marie Luise Lehner, geboren 1995 in Linz, lebt in Wien und Linz. „Fliegenpilze aus Kork“ ist ihr erster Roman.