Doris Knecht

Alles über Beziehungen

Do, 09.03.2017, 19.30 Uhr

Genre: Buchpremiere: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Frauenbüro der Stadt Salzburg

Eintritt: € 10/8/6

© Ingo Pertramer

Den diesjährigen Internationalen Frauentag begehen Literaturhaus und Frauenbüro gemeinsam mit dem neuen Roman „Alles über Beziehungen“ (Rowohlt Verlag, 2017) der österreichischen Autorin Doris Knecht. Die Buchpremiere mit Lesung und Gespräch wird von Cay Bubendorfer moderiert.

Viktor ist ein Mann mit durchschnittlichen Problemen: Er wird demnächst fünfzig, hat hohen Blutdruck, fünf Kinder, zwei Exfrauen und eine Lebensgefährtin, die nicht immer so glücklich wie er selbst damit ist, dass er gerade Festival-Intendant wurde. Und er hat eine heimliche Leidenschaft: noch mehr Frauen. Viktor fühlt sich interessant und wie scharf gestellt durch die Frauen, mit denen er Sex hat: Josi und Helene, Anja, Camille, Lisbeth und noch ein paar andere. Die Frauen wiederum haben ihre eigenen Geschichten und entsprechende Gründe, warum sie sich mit einem wie Viktor einlassen – oder auch nicht mehr. Und Magda, seine Lebenspartnerin, die endlich geheiratet werden will, ahnt davon nichts, und so schwebt über allem eine große Bedrohung ...

Doris Knecht erzählt furchtlos, frivol und extrem unterhaltsam von Viktor und den Frauen – und sie verrät im mitreißenden Knecht-Sound nebenher viel darüber, wie moderne Menschen lieben, und was passiert, wenn sie damit aufhören.

Doris Knecht, geboren in Vorarlberg, ist Kolumnistin (Kurier, Falter) und Schriftstellerin. Ihr erster Roman, „Gruber geht“ (2011), war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt. Für „Besser“ (2013) erhielt sie den Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag. Zuletzt erschien der vielgelobte Roman „Wald“ (2015). Doris Knecht lebt in Wien und im Waldviertel.