Isabel Abedi

Die längste Nacht

Fr, 21.04.2017, 11.30 Uhr / SchreibReisen - LeseWelten

Genre: Lesung

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

© Hergen Schimpf

Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird ...

Dauer: ca. 70 Minuten

„Ein hervorragend geschriebenes Buch … voll von sprachlichen Bildern, die nie geklaut oder abgedroschen wirken, sondern stets etwas Besonderes sind."
Ulf Cronenberg, Jugendbuchtipps

Isabel Abedi, geboren1967, wuchs in Düsseldorf auf. Nach ihrem Abitur ging sie für ein Praktikum in der Filmproduktion nach Los Angeles. Sie kam zurück nach Deutschland, wo sie in Hamburg eine Ausbildung zur Werbetexterin absolvierte. Dreizehn Jahre lang arbeitete sie in diesem Beruf und verfasste nebenbei Kinder- und Jugendbücher. Mittlerweile ist sie hauptberuflich Schriftstellerin. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Töchtern in Hamburg.Ihre Bücher – z.B. „Whisper”, „Isola”, die Lola-Reihe u.a. – erscheinen in mehreren Sprachen und wurden mehrfach ausgezeichnet.