Ursula Poznanski

Elanus

Fr, 17.03.2017, 09 Uhr / LeseAbenteuer

Genre: Thriller um Drohnen und Hochbegabte

Veranstalter: Junges Literaturhaus, Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 3

Das Thema Überwachung greift Ursula Poznanski auch in ihrem neuesten Roman auf: Im Mittelpunkt steht Jona, ein hochintelligenter junger Mann und Mathematikgenie, dem es jedoch an sozialer Kompetenz mangelt und der mit einer selbst gebauten Drohne Menschen ausspioniert. Mit seinem privaten Forschungsobjekt – klein, leise und mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet – kann Jona jede Person aufspüren, über deren Handynummer er verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, glaubt er sich gegen die Häme seiner Studienkolleg/innen zur Wehr setzen zu können. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, missbraucht seine „Spionagedaten” und schwebt plötzlich in tödlicher Gefahr.

„Ein fesselnder Thriller mit Tiefgang!“ Andrea Lüthi, NZZ    
„Cool, echt cool.” Valentin, 14, „Testleser” für das Junge Literaturhaus

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, arbeitete später als Medizinjournalistin; nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben; für ihr Jugendbuchdebüt „Erebos” erhielt sie u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis, mittlerweile gehört sie zu den erfolgreichsten Jugendbuch-Autor/innen und schreibt auch Thriller (Bestseller) für Erwachsene.