Fritz Huber , Mathias Klammer , Ingeborg Kraschl , Gerhard Steinlechner

Neue Literatur aus Salzburg

Fr, 16.10.2015, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentationen aus dem Arovell-Verlag

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

KARTEN reservieren

Moderation: Paul Jaeg

Fritz Huber „Streiflichter“, Lyrik: Sie lauern hinter Hecken, springen dich an, schlummern unter der Schneedecke, apern aus. Gedichte ohne Titel fordern nicht, wie sie zu ,denken‘ sind. Die bildhafte Sprache erlaubt mehrdeutige Interpretationen, das Entdecken seiner selbst, von Verdrängtem, Verschüttetem.

Mathias Klammer „Ein guter Tag zum Fliegen“, Roman: Eine Geschichte, die von Liebe, Tod und einer schweren Krankheit berichtet; eine Geschichte, die Emotionen mit Mikrofonen einfängt und Realität und Fiktion ineinander verschmelzen lässt.

Ingeborg Kraschl „Die Meistergeige“, Kriminalgeschichte: Nach einem Konzert wird dem Solisten Francesco S. im Künstlerzimmer eine Guarneri del Gesù ausgetauscht. Seine Frau Angela, eine Kunstmalerin, beteiligt sich nach seinem anschließenden Verschwinden an der Aufklärung dieses Geschehens und begibt sich damit in große Gefahr.

Gerhard Steinlechner „Kapitelplatz“, Roman: Die „Antibabypille“ war schon erfunden, aber AIDS noch nicht entdeckt. Dies war einesteils eine sehr lustvolle Zeit, jedenfalls für junge Menschen, andererseits suchten sie auch in diesen Zeiten, wahrscheinlich einem archaischen Bedürfnis folgend, nach stabilen Beziehungsverhältnissen.