Friedrich Ani

Werkstattgespräch

Do, 03.11.2011, 11.15 Uhr / Stadtbücherei Hallein

Genre: SchreibReisen-LeseWelten

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 3

Ab 10. Schulstufe, Dauer ca. 75 Minuten

Friedrich Ani reist aus München an, wird im Gespräch seinem jugendlichen Publikum Einblick in sein Berufsleben gewähren und u.a. aus seinem jüngsten Roman lesen, in dem er seinen charismatischen Fahnder Tabor Süden als Privatdetektiv wiederauferstehen lässt.

„Neben mehr als 20 Krimis hat Ani Drehbücher, Hörspiele, Theaterstücke, Gedichte, Romane und Jugendbücher geschrieben. Seine Vorliebe für eigenwillige Ermittler, schräge Figuren und eindringliche Milieuschilderungen haben der Reihe Tatort einige der besten Folgen beschert.” (buchjournal 1/2011) Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimipreis in einem Jahr für drei Romane gleichzeitig. Er bekam außerdem den Tukan-Preis und der auf einem wahren Fall basierende Roman Totsein verjährt nicht wurde auf die Liste der zehn besten Kriminalromane des Jahres 2009 gewählt. 2010 erhielt Ani für das Drehbuch nach seinem Roman „Süden und der Luftgitarrist“ den Adolf Grimme-Preis.
Keine Vorbereitung notwendig.