Christine Haidegger , Fritz Popp , Kathrin Röggla , O.P. Zier

Das Fest

Fr, 17.06.2011, 19 Uhr / ORF Publikumsstudio Salzburg

Genre: 30 Jahre Salzburger Autorengruppe

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: frei

Moderation: Gerhard Ruiss

Die Salzburger Autorengruppe (SAG) feiert ihren 30. Geburtstag mit zwei Festen – einmal im ORF Publikumsstudio Salzburg mit Lesungen und tags darauf mit einem Abend zum Thema Doppel- und Mehrfachbegabungen im Literaturhaus.

Zum Jubiläum erscheint die umfassende Anthologie „Ohne Ablaufdatum“, in der auch verstorbene Autor/inn/en zu finden sind. Zum Fest lesen Christine Haidegger, Kathrin Röggla, Fritz Popp und O.P. Zier aus ihren jüngsten Publikationen. Eine literarische „Festtagstorte” wird präsentiert, an der 50 Mitglieder des Vereins „mitgebacken“ haben. Herbert Berger wird die musikalische Umrahmung gestalten, dabei mit der Ballade „Scheinbare Nähe“ an den SAG-Mitbegründer Gerold Foidl erinnern. Natürlich sind die Besucher des Festes auch zum Kulinarium eingeladen.

Kathrin Röggla, geboren 1971 in Salzburg, lebt in Berlin; schreibt Essays, Hörspiele, Prosa und Stücke. Zuletzt erschienen „die alarmbereiten“ (S. Fischer, 2010) und der Theatertext „die unvermeidlichen“ (UA 2011).

O.P. Zier, geboren 1954, freier Schriftsteller in St. Johann/Pongau. Arbeiten für Zeitungen, Hörfunk und Fernsehen. Romane und Gedichtbände, zuletzt im Residenz Verlag „Tote Saison“ (2007) und  „Mordsonate“ (2010).

Christine Haidegger, geboren 1942, lebt als freie Autorin in Salzburg; langjährige Obfrau der SAG. Zuletzt erschienen „Herz.Landschaft.Licht” (Lyrik, Otto Müller, 2009) und „Texas Travels” (Reiseprosa, 2011).

Fritz Popp, geboren 1957 in Vöcklabruck, lebt als Autor und Lehrer in Salzburg und im Böhmerwald. 2009 erschienen die Lyrikbände „Gränzenlos beschrenkt“ und „zusehend unberührt” und 2011 der Roman „Keine Engel“.