Barbara Frischmuth , Ayfer Tunc

Yakin Bakis: Türkisch-Deutsches Stadtschreiber-Projekt

Do, 25.09.2008, 20.00 Uhr

Genre: Lesungen (türk./dt.) & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: E 6/4

Von 22. September bis 14. Oktober lebt die türkische Autorin Ayfer Tunc als Stadtschreiberin in Salzburg. Gemeinsam mit der österreichischen Schriftstellerin Barbara Frischmuth, die im März 2008 Stadtschreiberin in Istanbul war, tritt sie im Literaturhaus auf. Übersetzung: Özgür Savasci
Deutsche Lesung: Bernadette Heidegger Erstmals nimmt mit Salzburg eine österreichische Stadt am Stadtschreiber-Projekt der Goethe-Institute und des Netzwerks der Literaturhäuser teil. Acht deutschsprachige Autoren waren im Frühjahr für ein paar Wochen in verschiedenen türkischen Städten in die Gesellschaft des Gastlandes eingetaucht, nun passiert der Gegenbesuch aus der Türkei – Gast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. In Internet-Tagebüchern und in deutschsprachigen und türkischen Zeitungen schreiben sie über ihre Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen. Auf der eigens eingerichteten Website zu „Yakin Bakis“ – www.goethe.de/yakinbakis – sind die Tagebucheinträge, Städte- und Autorenporträts in deutscher und türkischer Sprache zu lesen. Zusätzlich zu den Internet-Einträgen wird nach Ende der Projekts eine zweisprachige Publikation mit den Beiträgen der Schriftsteller stehen. Ayfer Tunc, geboren 1964 in Adapazari, lebt in Istanbul. Schriftstellerin, TV-Drehbuchautorin, Journalistin und ehemalige Chefredakteurin des Yapi Kredi-Verlages (1999 bis 2004). Für ihr in zahlreiche Sprachen übersetztes Buch „Bir Maniniz Yoksa Annemler Size Gelecek“, das mehr als 100.000 Mal verkauft wurde, erhielt sie den Balkania-Preis 2003. Insgesamt sind bisher 11 Bücher erschienen. Barbara Frischmuth, geboren 1941 in Altaussee, wo sie als Autorin von Romanen, Erzählungen, Essays, Gedichten, Hörspielen, Theaterstücken und Kinderbüchern sowie als Übersetzerin lebt. Dolmetsch- Studium für Englisch, Türkisch und Ungarisch, Studium der Orientalistik. Zahlreiche Auszeichnungen und Veröffentlichungen, zuletzt „Zwischen Halbmond und Stern“ (Essays, 2008) und „Vergiss Ägypten. Ein Reiseroman“ (2008).