Ines Geipel , Eva Rossmann
Heilwig Pfanzelter

Aus der Tiefe des Traumes

Mo, 24.04.2006, 20 Uhr

Genre: Lesungen & Film

Veranstalter: Verein Literaturhaus, ARTE, literaturhaeuser.net

Eintritt: E 6/4

Fußball ist die am meisten verbreitete Sportart bei Frauen, weltweit gibt es 20 Millionen Spielerinnen und 120 Frauenfußballverbände in 120 Nationen. Warum gibt es fast nur Literatur von Männern dazu? Anlässlich der Fußball-WM 2006 in Deutschland hat das Netzwerk der Literaturhäuser Autorinnen eingeladen, Texte zum Thema Fußball zu schreiben. Das Buch „Aus der Tiefe des Traumes. Elf Frauen erzählen Fußballgeschichten“ (Luchterhand Verlag, 2006) wird von der bekannten ORF-Moderatorin und Schauspielerin Heilwig Pfanzelter präsentiert. Zwei im Buch vertretene Autorinnen lesen: die österreichische Autorin Eva Rossmann und die deutsche Autorin Ines Geipel. Davor und danach werden 2 Folgen der Dokusoap „Ballsaison – Frauen Fußball Wacker München“ (ARTE/ZDF 2006, je 26 Minuten) gezeigt. Ausstrahlung auf ARTE ab 1. Mai um 20.15 Uhr. Eva Rossmann, geboren 1962 in Graz, lebt im Weinviertel. Arbeitete als Verfassungsjuristin im Bundeskanzleramt, dann als politische Journalistin. Mitinitiatorin des Frauenvolksbegehrens und Wahlkampfkoordinatorin der Quereinsteigerin Gertraud Knoll bei den Bundespräsidentschaftswahlen 1998. Nach erfolgreichen Sachbüchern Wechsel ins Krimi-Genre. Zuletzt erschienen die Mira Valensky- Romane „Ausgekocht“ (2003), „Karibik all inclusive“ (2004) und „Wein und Tod“ (2005). Ines Geipel, geboren 1960 in Dresden, lebt in Berlin. Die ehemalige Sportlerin scheidet aus politischen Gründen aus der DDR-Leichtathletik-Nationalmannschaft aus, besucht die Internatsschule für Russisch, studiert Germanistik in Jena und flüchtet 1989 aus der DDR. Schreibt Romane und Erzählungen. Veröffentlichungen (zuletzt): „Das Heft“ (Roman, 2000), „Dann fiel auf einmal der Himmel um – Inge Müller“ (Biografie, 2002), „Für heute reicht’s. Amok in Erfurt“ (2004, Rowohlt), „Heimspiel“ (Roman, 2005). Büchertisch: Rupertus Buchhandlung