Georg Stefan Troller
Gerhard Langer

Ihr Unvergesslichen

Mi, 22.03.2006, 20 Uhr

Genre: Buchpräsentation mit Lesung, Gespräch, Film

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte

Eintritt: E 6/4

Von Woody Allen bis Georges Simenon – Georg Stefan Troller begegnet in seinem neuen Buch „Ihr Unvergesslichen“ (Patmos Verlag 2006) großen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts in eindrucksvollen und persönlichen Porträts: z.B. Muhammad Ali, Coco Chanel, Axel Corti, William Somerset Maugham, Edit Piaf, Roman Polanski, Arthur Rubinstein und Art Spiegelman. Der Autor und Filmemacher liest aus seinem Buch, nach der Signierstunde zeigt er seinen Film „Charles Bukowski – Porträt des Künstler als alter Hund“ (1982, 29 Minuten). Einleitung: Gerhard Langer. „Ihr Unvergesslichen“ ist ein Buch der Begegnung mit 22 der aufregendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts – aus Kunst, Film, Sport, Mode, Literatur, Musik … Sie alle haben Georg Stefan Troller beeindruckt, nicht selten amüsiert und auch persönlich geprägt. Denn ihr Beispiel half ihm nach vielen Jahren der Emigration und des Krieges auch in schwierigen Lebenssituationen. Wie wurden diese Menschen mit ihren Problemen fertig? Wie schafften sie es, so selbstverständlich zu sich selbst zu stehen? Und schließlich Trollers Hauptinteresse: Wie diese kostbaren Erfahrungen dem Leser von heute übermitteln? Denn Troller sieht seine Personen nicht nur als – bald tragische, bald heitere – Figuren seines inneren Dramas, sondern auch als große menschliche Vorbilder. Georg Stefan Troller, 1921 in Wien geboren, wo er als Sohn eines jüdischen Pelzhändlers aufwächst. 1938 Flucht aus Europa. In den USA schlägt er sich als Buchbinder durch, bis er 1943 amerikanischer Soldat wird und gegen Nazi-Deutschland kämpft. Zurück in den Vereinigten Staaten, studiert er in Los Angeles Anglistik und in New York Theaterwissenschaften. 1949 kehrt er nach Europa zurück und wird in Paris sesshaft. Hier arbeitet er zunächst als Rundfunkreporter. Berühmt wird er ab 1962 mit dem für den WDR produzierten „Pariser Journal”. Ab 1972 ist Georg Stefan Troller Sonderkorrespondent für das ZDF und etabliert erfolgreich die siebzig Folgen umfassende Sendereihe „Personenbeschreibung”. Zuletzt erschienen die Bücher „Dichter und Bohemiens. Literarische Streifzüge durch Paris” (Patmos Verlag, 2003) und „Das fidele Grab an der Donau“ (Verlag Artemis & Winkler, 2004). Büchertisch: Rupertus Buchhandlung