Margit Schreiner

Im Gespräch mit Ludwig Laher

Di, 01.06.2004, 20 Uhr

Genre: Reihe "Geboren 1948 bis 1955"

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: E 6/4

Nach Robert Menasse, Erich Hackl, Anna Mitgutsch und O.P. Zier beendet Margit Schreiner die Reihe 'Geboren 1948 bis 1955. Österreichische AutorInnen im Gespräch'. Ludwig Laher wird mit der Schriftstellerin wieder ausgehend von drei Büchern, die zum Einlesen angegeben sind, über Leben und Werk diskutieren. Viele Bücher Margit Schreiners setzen sich direkt oder indirekt mit dem eigenen Gewordensein auseinander. Sie führen zurück in die Welt der 60er und 70er Jahre, sind - oft auf sehr privater Ebene - schonungslose Chronik des Verdrängten, voll von Verwunderung und Verwundung. Mit dem Roman 'Nackte Väter' (1), in dessen Mittelpunkt die gerade verstorbene, die sterbende, die erinnerte Gestalt des Vaters steht, begebe sich die Autorin - so der SPIEGEL - an die Ränder des Bewußtseins. Auch in Ulla Berkéwic präziser Erzählung 'Josef stirbt' (2) kehrt eine Ich-Erzählerin für einige Tage heim, als der Vater stirbt. Beiden Büchern gemeinsam ist eine schonungslose Offenheit. Margit Schreiner hat als dritten Text Vladimir Nabokovs 'Speak, Memory: An Autobiography Revisited' (1966), im Deutschen 'Erinnerung sprich: Wiedersehen mit einer Autobiographie' (3) vorgeschlagen. Nabokovs Buch über seine Kindheit im zaristischen Rußland ist - wie der Titel nahelegt - jenseits aller politischen und gesellschaftlichen Implikationen eine Aufforderung an sich selbst, unzählige verschüttete Details aus den Laden des Gedächtnisses zu ziehen. Ludwig Laher wird Margit Schreiner u.a. fragen, wie das geht. Margit Schreiner, geboren am 22. Dezember 1953 in Linz, lebt nach Jahren in Japan, Paris, Berlin und in der Nähe von Rom als freie Schriftstellerin wieder in ihrer Geburtsstadt. Zahlreiche Publikationen, u.a. die Romane 'Nackte Väter' (1997), 'Haus, Frauen, Sex' (2001) und 'Heißt lieben' (2003) sowie die Prosasammlungen 'Die Rosen des Heiligen Benedikt' (1989) und 'Mein erster Neger. Afrikanische Erinnerungen' (1990). Büchertisch: Rupertus Buchhandlung Veranstalter: Verein Literaturhaus