Gustav Ernst , Christine Haidegger , Erna Holleis , Wolfgang Kauer , H.C. Tautscher

Im Blätterwald - Salzburger Autoren und die Literaturzeitschriften

Do, 24.04.2003, 20 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: E 6/ 4

Die Salzburger Autorengruppe hat sich vorgenommen, die reiche Literaturzeitschriftenlandschaft ganz Österreichs im Literaturhaus zu präsentieren. Kolleginnen und Kollegen aus Salzburg geben Kostproben ihrer Texte, Herausgeber präsentieren ihre Produkte und vermitteln einen Einblick in die extreme Vielfalt dieser wichtigen österreichischen Literaturmedien. Ein begleitender Zeitschriftentisch lädt Interessierte zum Schmökern ein. Ein zweiter Abend am 8. Mai bringt weitere Entdeckungen! Vormerken! Gustav Ernst präsentiert als Autor und Herausgeber die seit sechs Jahren bestehende Literaturzeitschrift „kolik“. Christine Haidegger liest ihren Beitrag „Weiße Dörfer“ aus dem niederösterreichischen „Podium“. Aus „Zeitzoo“, seit zwei Jahren in NÖ beheimatet, liest Erna Holleis, aus den bekannten oberösterreichischen „Facetten“ stellt Wolfgang Kauer einen seiner Texte vor, und H.C. Tautscher präsentiert ihren Text aus „DUM – das ultimative Magazin“. Gustav Ernst, geboren 1944 in Wien. Studium der Philosophie, Psychologie, Geschichte und Germanistik an der Universität Wien. Mitbegründer und Mitherausgeber der Literaturzeitschrift „Wespennest“, 1997 Gründer und seither Mitherausgeber der Literaturzeitschrift „kolik“. Freiberuflicher Autor, mehrere Theaterstücke, Filme und Bücher, zuletzt: „Trennungen“ (Roman, Deuticke, 2000). Christine Haidegger lebt als freie Schriftstellerin in Salzburg. Sie hat über ein Dutzend Literaturpreise im In- und Ausland erhalten. Viele Buchveröffentlichungen, ihre letzten Bücher: „Cajuns, Cola, Cadillac“ (1997), „Mama dear“ (Roman in amerikanischer Übersetzung, Kalifornien 2002) und „Weiße Nächte“ (Gedichte, 2002). Erna Holleis, geboren 1973, aufgewachsen in Salzburg, Veröffentlichungen in zahlreichen Literaturzeitschriften (u.a. Sterz, perspektive, Wespennest, kolik, Die Rampe, Podium, SALZ) und Anthologien. Verschiedene Förderungen. Wolfgang Kauer, geboren 1957 in Linz, arbeitet als AHS-Lehrer in Salzburg. Publikationen u.a.: „Die Donau hinauf.“ (1997), „Der Oberösterreichische Robinson“. Erzählungen in Anthologien, Facetten- und Rampe-Bänden der 90er Jahre sowie 2001. H.C. Tautscher leitete ab 1977 die medizinische Universitäts-Bibliothek eines Lehrkrankenhauses in Bremerhaven. 1994 Rückkehr nach Österreich. Erhielt einen Literaturpreis (München 1999); Veröffentlichung von Kurzprosa und Lyrik.