Bettina Balàka , Egyd Gstättner
Bolzano & Maleh / Alexandra König

Walpurgisnacht

Do, 30.04.1998, 20 Uhr

Genre: Lesungen, Frauenkabarett, Hexendisco

Veranstalter: erostepost

Eintritt: 130,-/ 100,-

Veranstaltungsort: Kulturgelände Nonntal An diesem Abend präsentiert die erostepost die 19. Ausgabe ihrer Literaturzeitschrift, die wie immer im Eintrittspreis enthalten ist. 20.00 Uhr: Bettina Balaka und Egyd Gstättner, Lesungen 21.00 Uhr: Bolzano & Maleh, Kabarett 22.30 Uhr: Hexendisco mit DJin Alexandra König Bettina Balaka, geboren 1966 in Salzburg, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Diverse Preise und Auszeichnungen, zuletzt: Staatsstipendium für Literatur 97/98. Bücher: „Die dunkelste Frucht“ (Verlag G. Grasl, 1994), „Krankengeschichten“ (Literaturverlag Droschl, 1996), „road movies – 9 versuche aufzubrechen“ (Literaturverlag Droschl, Graz 1998). Egyd Gstättner, geboren 1962 in Klagenfurt, lebt als freier Autor in Klagenfurt. Diverse Preise: u. a. Theodor Körner-Preis 92, Max von der Grün-Preis 94. Bücher zuletzt: „Spielzeug“ (Edition S, 1994), „Servus oder Urlaub im Tauerntunnel“ (Zsolnay-Verlag, 1994), „Untergänge“ (Edition Atelier, 1995), „Alles Irre unterwegs“ (Amalthea Verlag, 1997). „Frauen jenseits des Nervenzusammenbruchs“ Kabarett mit Bolzano & Maleh Comedy pur – eine ungewöhnliche, neue Art des Frauenkabaretts. Hat man vorerst den Eindruck, in die Welt von Barbie entführt zu werden, mit puppenhaften Kostümchen, bunten Möbeln und riesigen Zuckerschleckern, so folgt eine Auflösung der hinterhältigen Art. Die beiden naiven „Weibchen“ entpuppen sich als pointierte Übertreiberinnen und scharfzüngige Kritikerinnen, sowohl an der selbstherrlichen Männerwelt als auch an der Scheinwelt der Barbies und Kens.