Friedrich Ani , Anne Freytag , Sabina Naber , Eva Rossmann , Stefan Slupetzky

Krimifest - Tag 3

Sa, 06.11.2021, 19 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10

KARTENVORVERKAUF für diesen Abend

3-Tages-Pass hier klicken

Beim dritten Krimifest-Abend treten die beiden bekannten Fixstarter Friedrich Ani und Eva Rossmann mit drei weiteren deutschsprachigen Autor*innen auf. Moderation: Manfred Baumann, Bernhard Flieher, Tomas Friedmann und Ines Schütz. Musik-Intros: DJ Kollektiv Tanzbar.

Der neue Roman „Letzte Ehre“ (Suhrkamp, 2021) von Friedrich Ani dreht sich um ein 17-jähriges Mädchen, das nach einer Party nicht mehr nach Hause kommt. In „Reality Show“ (dtv, 21) von Anne Freytag werden einflussreiche Personen zu Weihnachten entführt, die Geiselnahme live übertragen und Zuschauer zum Mitspielen bei einem grausamen Spiel aufgefordert. Sabina Naber hat mit „Leopoldstadt“ (Emons, 21) einen politischen Krimi geschrieben, der im Wien der 1960er Jahre spielt. Eva Rossmann stellt diesmal unter dem Titel „Vom schönen Schein“ (Folio, 20) mörderische Geschichten aus dem Umfeld von Mira Valensky vor. Und Stefan Slupetzky widmet sich in seinem Buch „Nichts als Gutes“ (Picus, 21) der vernachlässigten Form des biografischen Erzählens in Form von fiktiven Grabreden. Dabei geht es pointiert-spannend und tragisch-komisch zu.