Zoë Beck , Thomas Raab , Erwin Riess , Heinrich Steinfest , Martin Walker

Krimifest - Tag 1

Do, 04.11.2021, 19 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10

KARTENVORVERKAUF für diesen Tag

3-TAGES-PASS fürs Krimifest hier klicken

Zum Auftakt des 13. Krimifests stellen fünf Autor*innen neue Bücher vor. Moderation: Manfred Baumann, Tomas Friedmann, Ines Schütz, Manfred Mittermayer und Christine Steger. Schauspieler-Lesung: Peter Arp. Musik-Intros: DJ Kollektiv Tanzbar.

Zoë Beck stellt ihren dystopischen Thriller „Paradise City“ (Suhrkamp, 2020) vor, in dem das Leben von Algorithmen gesteuert wird und eine unbekannte Macht außer Kontrolle gerät. Thomas Raab legt mit „Helga räumt auf“ (KiWi, 20) wieder einen vergnüglichen Krimi rund um seine Ermittlerin Frau Huber vor. Erwin Riess erzählt in „Herr Groll und die Wölfe von Salzburg“ (Otto Müller, 21) von lebensgroßen Puppen, einer radikalen Öko-Gruppe und zwei Leichen in der Festspielstadt. Im sechsten Cheng-Roman „Die Möbel des Teufels“ (Piper, 21) von Heinrich Steinfest geht es um den Reichsbrücken-Einsturz, einen alten Film darüber, Formeln mit Weltveränderungspotenzial, geheime Wiener Bunkeranlagen, weiße Haie u.v.m. Und der schottische Autor Martin Walker entführt in seinem Roman „Französisches Roulette“ (Diogenes, 21) wieder ins idyllische Périgord, wo seltsame Dinge passieren.