Wolfgang Fels , Barbara Keller , Bernd Rosenkranz

Worte haben viele Farben - ABGESAGT

Mi, 20.01.2021, 19.30 Uhr / Abgesagt

Genre: Lesungen

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

Die Lyrik von Wolfgang Fels begleitet behutsam auf den Wegen durch die Facetten des Daseins mit seinen Herausforderungen, beschreibt Vergangenes, Verlorenes, blickt hinter die Kulissen des Alltags und müht sich, wenig Beachtetes und Selbstverständliches mit neuen Farben ins Licht zu setzen. Fels‘ Bestreben ist es, mit lyrischen Texten Bilder zu zeichnen, wobei er jedes einzelne Wort als einen Pinselstrich für eine auf das Wesentliche reduzierte Aussage in einer komplexen Einheit betrachtet.

Schluss mit lustig? Von Barbara Keller ist man eher Amüsantes gewohnt, das sie bei ihren Lesungen zum Besten gibt. Das soll zwar an diesem Abend ebenfalls nicht zu kurz kommen, jedoch wird es zum Teil auch ernst – so ernst wie die Zeit, in der wir gegenwärtig leben.

Bernd Rosenkranz liest aus seinem demnächst erscheinenden Lyrikband „Der Strauch“. Die Gedichte und Meditationen sind spontaner Ausdruck einer Empfindsamkeit, die den Autor Tag und Nacht begleiten. Oft sind sie existentielle Hilferufe oder philosophische Beschreibungen von Liebe, Trost und Leiden.

Wolfgang Fels, geb. in Salzburg, schreibt vorwiegend Lyrik; mehrere Buchveröffentlichungen, zuletzt „Des Mondes Silber hellt die Nacht“ (2018), „Bilder im Schattenlicht“ (2019).

Barbara Keller, geb. in Salzburg, schreibt vorwiegend Kurzprosa; mehrere Buchveröffentlichungen, zuletzt „Aus dem Bauchladen heraus“ (2019).

Bernd Rosenkranz, geb. in Salzburg, schreibt Lyrik und Kurzprosa; Buchveröffentlichungen: „Auf der Spur“ (2019), „Der Strauch“ (demnächst).