Fritz Huber
Nane Frühstückl

Die Schattengondel

Fr, 16.10.2020, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentation mit Musik von Nane Frühstückl

Veranstalter: erostepost

Eintritt: € 8/6/4

Karten reservieren

Fritz Hubers Gedichte sind selten beim ersten Mal zu fassen, zu groß ist die Gefahr, dass etwas entwischt zwischen den Zeilen, zu akribisch geht er mit seinem Wortschatz um, der sich ständig zu erneuern scheint. Er ist ein Suchender, ein Horchender, ein genauer Beobachter, ein Aufspürer von neuen Bedeutungen, die er seinen Worten verleiht, ein Gratwanderer zwischen Wahrheit und Illusion, ein Wort- und Gedankenspieler. Was schon längst gesagt werden muss, wird behutsam eingefangen, niedergeschrieben, geschliffen und reduziert, bis es endlich fertig dasteht: als Gedicht. Als Gedicht in einem neuen, druckfrischen Gedichtband.

Fritz Huber, 1942 in Salzburg geboren, lebt heute in Wals bei Salzburg und war mehr als 30 Jahre lang EDV-Leiter. Anfangs war es ihm noch möglich, Technik und Ästhetik zu verbinden – diese Symbiose sucht er heute in der Lyrik.


Würzig, dynamisch, sympathisch, gefühlvoll und ausdrucksstark – das alles ist der Stil der Salzburger Jazzsängerin Nane Frühstückl aus dem Lungau. Sie ist vielseitig und bewegt sich musikalisch gerne in unterschiedlichen Genres – ob Swing, Latin, Funk, Soul, Blues, sie gibt musikalisch immer ihre eigene Note dazu und präsentiert Musik, die mitreißt und berührt – auf höchstem Niveau und mit viel Charme. Seit 2008 arbeitet sie freischaffend als Sängerin, Pianistin und Musikpädagogin. www.nanemusic.com