Antje Rávik Strubel

Preis der Literaturhäuser 2019

Mi, 26.06.2019, 19.30 Uhr

Genre: Lesung

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6 (für Verein Literaturhaus-Mitglieder frei)

Seit 2002 vergibt das Netzwerk der Literaturhäuser (Deutschland, Österreich, Schweiz) jährlich ihren mit 15.000 Euro dotierten Preis an einen Schriftsteller für dessen Werk und die besondere Vermittlung von Literatur und Sprache. Nach z.B. Ilija Trojanow, Feridun Zaimoglu, Judith Schalansky, Terézia Mora und zuletzt Jaroslav Rudis erhält 2019 die 45-jährige deutsche Autorin Antje Rávik Strubel den Preis der Literaturhäuser. Sie liest aus ihrem Werk und spricht mit der bekannten Literaturkritikerin Daniela Strigl.

Aus der Jurybegründung: „Die Art und Weise, wie Antje Rávik Strubel über Literatur spricht, mit analytischer Intensität und von changierenden Blickpunkten aus, macht jede Veranstaltung mit ihr zu einem unwiederholbar eigenen Ereignis. Auf uns, das Publikum, springen die Funken ihrer Gedankenwelt über, setzen sich fest und fort, ob sie nun über eigene Bücher spricht oder sich als Leserin oder als Übersetzerin (von Joan Didion, Favel Parrett, Lucia Berlin) in den Dienst anderer stellt. Eine ganze Reihe eigenwilliger Roman- und Prosawerke, u.a. der Roman „Tupolew 134“ (2004), lagen bereits hinter ihr, als Antje Rávik Strubel mit „Kältere Schichten der Luft“ (2007) den Grundstein für eine Roman-Trilogie legte, die mit „Sturz der Tage in die Nacht“ (2011) fortgeführt und mit „In den Wäldern des menschlichen Herzens“ (2016) vollendet wurde. Die drei Werke lösen Selbstentwürfe und Lebenslinien aus ihren festen Fügungen, zeichnen Realität jenseits von Gewissheit und offenbaren eine kühne Engführung von Natur und Körperlichkeit.“

Antje Rávik Strubel, geboren 1974 in Potsdam (DDR), lebt in Berlin. Die gelernte Buchhändlerin studierte in Potsdam und New York, arbeitete dort nebenbei in einem Off-Theater und entschied sich vor 19 Jahren für ein Autorinnen-Leben, nachdem sie bei den Klagenfurter Literaturtagen ausgezeichnet wurde. Sie schreibt u.a. Romane Hörspiele etc. und arbeitet als Übersetzerin.