¡lesen lassen!

Mo, 21.01.2019, 19.30 Uhr

Genre: Und übers Schreiben sprechen!

Veranstalter: erostepost

Eintritt: ein funktionierender Kugelschreiber

¡lesen lassen! ist eine Veranstaltungsreihe des Literaturvereins erostepost, die Autor*innen die Möglichkeit bieten soll, mehr über die Qualität eigener Texte im Rahmen einer interessierten Öffentlichkeit zu erfahren. ¡lesen lassen! ist ein Forum für ambitionierte Schreibende, bei dem sie außerhalb ihres Freundeskreises unterschiedliche Reaktionen und konstruktive Kritik erhalten können.

Die Lesenden bitten wir, sich eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn im Café des Literaturhauses anzumelden und drei Texte vorbereitet zu haben; Lesedauer: eine Minute, fünf Minuten und zehn Minuten. Auf Wunsch der Autorin/des Autors werden die Texte für alle Anwesenden kopiert.


In einer ersten Runde lesen die Autor*innen ihre einminütigen oder fünfminütigen Texte. Danach stimmen alle Anwesenden darüber ab, wer in die zweite Runde kommen soll.


Die drei Besten lesen nun ihre zehnminütigen Texte, und nach einer abschließenden halbstündigen Diskussion wird durch erneutes Abstimmen der/die Gewinner/in ermittelt.


In zwei Runden zu Jahresbeginn und weiteren zwei im Herbst wird jeweils eine Siegerin oder ein Sieger des Abends ermittelt, die/der von erostepost zu einem eigenen Termin (im Frühjahr: 13. Mai) zu einer bezahlten Lesung eingeladen wird. Bei der vom erostepost-Team moderierten Diskussion ermutigen wir nicht nur die Autor*innen, sondern auch das Publikum, aktiv am Gespräch teilzunehmen.