Welt.Stadt.Altstadt

Fr, 15.09.2017, - So, 17.09.2017 11.00 bzw. 18.00 Uhr

Genre: Eine literarische Reise zu Fuß

Veranstalter: Veranstalter: Literaturforum Leselampe, ohnetitel – netzwerk für theater & kunstprojekte in Kooperation mit Initiative Architektur

Eintritt: € 8|6

© Arthur Zgubic

mit Dorit Ehlers und Christian Sattlecker

ALTSTADT. Ein Stadtteil. Verschiedene Orte. Ein Stadtteil wird literarisch eine andere Stadt. Eine Reise in diese andere Stadt.

Das Projekt „Welt.Stadt“ wirft Blicke auf Salzburger Stadtteile und eher verborgen gebliebene Winkel. Nach Schallmoos, Lehen, Maxglan und dem Nonntal führt die Reise nun im letzten Teil der Reihe in die Altstadt.

Mit der Altstadt sind wir im Zentrum Salzburgs angekommen, im Stadt- teil mit der höchsten baulichen und der geringsten Wohndichte. Einst war der Kern Lebensmittelpunkt der Stadt – sozialer und kommunikativer Treffpunkt. Heute leben hier nur mehr vergleichsweise wenige Menschen. Ihre Stellung bezieht die Altstadt aus den repräsentativen Bauten, Museen, Geschäften sowie gastgewerblichen Betrieben und Hotels. Ein Stadtteil, der auf teuren Glanz und Kaufkraft setzt, hier sind die Rastlosigkeit und das Reisen das eigentliche Thema. 

Dorit Ehlers und Christian Sattlecker werden Textcollagen verschiedener AutorInnen präsentieren, u.a. aus Werken von Bruce Chatwin, Franziska zu Reventlow, Judith Schalansky und Peter Altenberg. Die Erkundung der Orte mit den Augen der Literatur rückt die Salzburger Altstadt in ein anderes Licht. Die Mitreisenden lernen die Altstadt neu kennen – und Salzburg verwandelt sich zum letzten Mal in eine „Welt stadt“. page8image19320 page8image19480 page8image19640 page8image19800 page8image20224 page8image20384 page8image20544 page8image20704 page8image20864 page8image21024

Termine:
Freitag, 15. September, 18 Uhr, 
Samstag, 16. Sept., 11 & 18 Uhr,
Sonntag, 17. September, 11 Uhr

Treffpunkt: Paris-Lodron-Straße 7

Dauer: jeweils ca. 2 Stunden (Die Veranstaltung ndet bei jedem Wetter statt)

Reservierungen: Telefon: 0660/4974900 (ab September) oder per E-Mail an: leselampe@ literaturhaus-salzburg.at