Connie Palmen

Du sagst es

Di, 29.11.2016, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 8 / 6 / 4

„Connie Palmen schreibt tiefsinnige Romane, die warmherzig und unterhaltsam sind – trotz messerscharfer Analysen menschlicher Gefühle.“ (Elle)

Sylvia Plath und Ted Hughes sind das berühmteste Liebespaar der modernen Literatur. In ihrem neuen Roman „Du sagst es“ (Diogenes Verlag, 2016, Übersetzung: Hanni Ehlers) verleiht Connie Palmen dem 1998 verstorbenen englischen Dichter eine Stimme. Sie lässt ihn auf seine leidenschaftliche Ehe zurückblicken, die am 11. Februar 1963 mit dem Suizid seiner Frau endet, und auf sein Leben, das von da an von diesem Freitod beherrscht ist. Die bekannte niederländische Autorin liest und spricht mit Moderatorin Ines Schütz.

In den meisten Biographien, die über Sylvia Plath erscheinen, wird die amerikanische Schriftstellerin zur Märtyrerin stilisiert und ihr Ehemann Ted Hughes als Verräter und Mörder abgestempelt, von Wildfremden beschimpft und von Menschen angeklagt, die er für Freunde hielt. Anders bei Connie Palmen: Mit Zurückhaltung und Scharfsinn beschreibt sie Teds Gedanken, Ängste und Beschwörungen sowie die tieftragische Beziehung zu der Frau, die sein Leben bestimmen sollte.

„Es ist selten, dass jemand mit so viel Ernsthaftigkeit und Witz, Offenheit und Intimität, Einfachheit und Intelligenz zu erzählen versteht.“ (Der Standard)

Connie Palmen, geboren 1955, wuchs im Süden Hollands auf und kam 1978 nach Amsterdam, wo sie Philosophie und Niederländische Literatur studierte und lebt. Ihr erster Roman „Die Gesetze“ erschien 1991 und wurde ein internationaler Bestseller. Für ihre Werke erhielt sie zahlreiche Preise, der Roman „Die Freundschaft“ wurde 1995 mit dem renommierten AKO-Literaturpreis ausgezeichnet.