Bart Moeyaert

Meine Bücher

Mi, 23.11.2016, 14 Uhr / Lehrerfortbildung

Genre: PH-Fortbildungsveranstaltung

Veranstalter: Junges Literaturhaus, Pädagogische Hochschule

für Lehrer/innen

Im Rahmen der PH-Fortbildungsveranstaltung „LeseAbenteuer-AbenteuerLesen: Anregungen zum Leseunterricht” (LV-Leitung: Ernestine Kahlhammer und Maria Sturm), in der es um Beiträge zur Lese-Animation, um praktische Arbeit mit Kinder- und Jugendliteratur und  Aktuelles für den Leseunterricht geht, wird der vielfach ausgezeichnete belgische Autor Bart Moeyaert zu Gast sein.
„Moeyaert does not present his readers with the world in bite-sized chunks. Time and again, he demonstrates how important it is for literature for children and young adults to show all four corners of the room, not just the middle, where the kids’ play mat is. All the corners. Including the dark ones.”
Lydia Kokkola, Bookbird

Anmeldung über ph-online
LV-Nummer 108003SM18

Zusatzinfo:
Am 15. Nov. im Literaturhaus:
ARGE Schulbibliothek „Fremd- u. mehrsprachige Kinder- u. Jugendliteratur” (mit Maria Hubauer, Roswitha Bernecker)    LV-Nummer 129001BG01


Bart Moeyaert, 1964 in Brügge geboren, lebt seit 2006 in Antwerpen. Er zählt zu den großen europäischen Kinder- und Jugendbuchautoren der Gegenwart. 2012 wurde er zum vierten Mal für den Hans-Christian-Andersen-Preis nominiert. Seine Werke werden von Mirjam Pressler ins Deutsche übersetzt. In seinem Heimatland Belgien vielfach ausgezeichnet, erhielt er 1998 auch den Deutschen Jugendliteraturpreis. Weitere internationale und nationale Preise folgten. 2016 war Moeyaert bereits zum fünften Mal für den Hans Christian Andersen-Preis nominiert, den „kleinen Nobelpreis”, der alle zwei Jahre auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur vergeben wird. Für den Astrid Lindgren Memorial Award war er neun Mal nominiert. Bart Moeyaerts Werk wurde in 20 Sprachen übersetzt. Er selbst übersetzt aus dem Deutschen, Englischen und Französischen.