Sara Bartocci, Gerhard Hagenauer

Gianni Rodari: Die Haare des Riesen

Fr, 02.12.2016, 9 Uhr / 5 bis 10 Jahre

Genre: Märchenstunde italienisch/deutsch ab 6 Jahren

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: frei

Das Märchen, das auf Italienisch
„I capelli del gigante” heißt, erzählt von vier Brüdern. Drei der Brüder waren klein und schlau, einer war ein Riese, der groß war und viel Kraft hatte. Auch er war schlau. Die Schlauheit steckte ihm in den Haaren. Seine drei listigen Brüder schnitten ihm aber seine Haare ganz kurz, sagten zu ihm, dass er so am hübschesten aussehe – und ließen ihn für sich arbeiten. Wie das wohl endet?

Die Haare des Riesen in: Gianni Rodari, Gutenachtgeschichten am Telefon, hrsg. von Tilman Spreckelsen, Frankfurt am Main: Fischer 2012, S. 78-81
„I capelli del gigante“ in: Gianni Rodari, Favole al telefono, hrsg. von Michaela Banzhaf, Stuttgart: Philipp Reclam jun., 2008, S. 60-63
Gianni Rodari, Gutenachtgeschichten am Telefon, © S. Fischer Verlag GmbH/Frankfurt am Main, 2012, erstmals erschienen im Thienemann Verlag, 1964.
Wir danken für die Genehmigung!

Weiterer Termin:

Freitag, 30. September 2016,
Literaturhaus Salzburg, 15 Uhr

Gianni Rodari, geboren 1920 in Omegna, Italien, war Grundschullehrer und Journalist, bevor er sich endgültig für den Beruf des Kinderbuchautors entschied. 1970 erhielt er für sein Werk den Hans-Christian-Andersen-Preis, den wichtigsten internationalen Kinder- und Jugenbuch-Literaturpreis. Gianni Rodari erzählt seine Fabeln mit einer verführerischen und zugleich artistischen Mischung von Realität und Phantasie, die ihn zu einem Klassiker des zwanzigsten Jahrhunderts werden ließ. Er starb 1980 in Rom.