Günther Payer , Wolfgang Pullmann

Das Leben aus unterschiedlichen Perspektiven

Di, 29.03.2016, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentation & Lesung

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8 / 6 /4

Ein Abend mit den beiden Autoren Günther Payer und Wolfgang Pullmann zum Thema „Das Leben aus unterschiedlichen Perspektiven“

Menschenversuche in der Zeit des Nationalsozialismus und heute. Dunkle Familiengeheimnisse, in die der junge Arzt Simon Eisl hineinschlittert. Die diffuse Vorahnung, dass unter der Decke Salzburgs etwas Unheimliches und Grauenvolles im Gange ist. Und die kritische Frage, wo die Moral ihre Grenzen hat. Der Debütroman „786“ des Salzburger Psychologen Günther Payer ist eine spannende Melange aus Krimi und Ethik, die auch beim Zuschlagen des Buches noch zum Nachdenken anregen soll.

Der Protagonist Walter Fellner im Buch „AMLACH, Weg in eine neue Zukunft“, erlebt Ethik und Moral aus einer anderen Sicht, nämlich jener aus der Arbeitswelt, die der Philosoph Wolfgang Pullmann schildert, indem er Fellner die Machenschaften der Führungskräfte aufdecken und ihm sodann aus dem Hamsterrad des beruflichen Alltags aussteigen lässt. Einen Ausweg aus diesem Dilemma zeigt der Autor, indem er sich mit den Fragen einer sinnvollen Gestaltung des Lebens in modernen Zeiten auseinandersetzt.  


Günther Payer, geboren 1973, studierte Psychologie. In seiner Heimatstadt Salzburg arbeitet er im Sozialbereich mit Kindern und Jugendlichen.

Wolfgang Pullmann, geboren 1940 in Köln, studierte Philosophie, Psychologie und Religionswissenschaft. Zu seinen aktuellen Werken zählen die Erzählung „AMLACH“, die Novelle „Anschauungen einer Herzklinik“ und der Essay-Band „Was darf ich hoffen?“