Peter Simon Altmann

Salzburger Orte der Weltliteratur

Mi, 16.03.2016, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentation & Musik

Veranstalter: erostepost in Zusammenarbeit mit salzburg20!6

Eintritt: € 8 / 6 /4


Sei es Peter Handke, der vor den Bedrängnissen des schriftstellerischen Alltags in einem Trinkerlokal Zuflucht sucht, sei es der französische Romancier Stendhal, der angesichts eines mit Salzkristallen überzogenen Astes seine Theorie der Liebe entdeckt, oder auch der portugiesische Nobelpreisträger José Saramago, der in einem Restaurant Inspiration für seinen letzten Roman findet: Immer wieder sind es ganz spezifische Orte in Salzburg und der Umgebung, die den Literaten von nah und fern entscheidende Impulse für ihr Schreiben gegeben haben.

Der Salzburger Schriftsteller Peter Simon Altmann hat in zwölf Essays diese Lokalitäten beschrieben und im Spiegel seiner berühmten Kollegen auch Persönliches einfließen lassen. Begleitet wird der Autor auf dem Klavier vom holländischen Pianisten Charles Janko: Er spielt Musik von August Brunetti-Pisano, der in Salzburg als Klavierlehrer Georg Trakls bekannt ist.


Peter Simon Altmann, geboren in Salzburg, Studium der Philosophie an der Universität Salzburg, Mitarbeit bei verschiedenen Theaterproduktionen, mehrere Aufenthalte in Japan und Südkorea; zuletzt erschien von ihm „Dichterliebe“ (Edition Tandem, 2015).

Charles Janko, geboren in Amsterdam, studierte Orgel, Klavier, elektronische Musik und Malerei; er schreibt Musik für die Bühne, komponiert Filmmusik und begleitet Stummfilme auf Klavier und Orgel. Seine Bilder befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen.