Writer in Residence 2017 kommt aus Rumänien

17.09.2017
Seit 2008 vergeben die Stadt Salzburg und das Literaturhaus jährlich das H.C. Artmann-Stipendium für Schriftsteller. Auf Vorschlag von Leiter Tomas Friedmann arbeitet der 1989 geborene rumänische Autor Bodgan Cosa als 10. Salzburger Stadtschreiber bis Ende Oktober in der Trakl-Stadt.

Bogdan Cosa, geboren 1989, studierte Literaturtheorie in Bukarest. Danach arbeitete er in mehreren Berufen, u.a. als Bibliothekar, professioneller Spieler, Redakteur, Übersetzer
und Lehrbeauftragter. Bekannt geworden ist der Autor mit seiner Romantrilogie "Poker",
deren letzter Teil noch in Arbeit ist. Ins Deutsche sind die Bücher bisher nicht übersetzt.
2011 veröffentlichte Bogdan Cosa das Buch
„Poker“, den ersten Teil einer Romantrilogie, für den er den rumänischen
Debütpreis erhielt. 2013 folgte der zweite Teil, der Roman „Poker. Schwarzes Glas“.
Auch für dieses Buch erhielt er eine bedeutende literarische Auszeichnung. Im
gleichen Jahr erschien der Gedichtband „O forma de adapost primara“. Zusammen
mit anderen jungen Lyrikern nahm er im Frühling 2014 an einem Übersetzer-
Workshop am Biskops Arno College in Schweden teil.