ORF-Hörspielnacht: Die besten Hörspiele 2015

17.02.2016
Am Freitag, dem 26. Jänner, ist es ab 19 Uhr wieder so weit: Wir feiern die 23. Hörspiel-Nacht mit ausgewählten ORF-Hörspielen, mit den Live-Gästen Magda Woitzuck (Autorin) und Peter Kaizar (Hörspiel-Regisseur) sowie mit Ö1-Buffet!

Zum 23. Mal findet in Wien und zeitgleich in Salzburg die ORF-Hörspielgala statt. Für die lange Hörspielnacht im Literaturhaus wurden vier Hörspiele ausgewählt, die öffentlich vorgestellt werden. Gäste: Magda Woitzuck (Autorin) und Peter Kaizar (Regisseur). Moderation: Karin Buttenhauser und Tomas Friedmann.

Das Hörspiel „Sieben Leben. Eine Fabel mit vier Katzen, zwei Menschen und einem weißen Klavier“ (55 Min., Regie: P. Kaizar) ist das vierte Hörspiel der österreichischen Autorin Magda Woitzuck. Wohin geht die Musik, nachdem sie gehört worden ist? Seltsame Dinge passieren in New York und auf einem eigenartigen Anwesen in Niederösterreich. Tote kehren zurück, große Sehnsüchte und Wünsche erfüllen sich scheinbar, nachdem eine nicht beschreibbare Musik ertönt ...

Die Hörspielfassung der Posse „Kaiser Joseph II. und die Bahnwärterstochter“ nach Fritz von Herzmanovsky-Orlando (50 Min., Bearbeitung und Regie: W. Berger, der alle Rollen spielt) parodiert Österreichs Kaiser, Hofstaat, Beamtentum, Technik und das Analphabetentum. Außerdem werden vorgestellt: „Neues Leben im falschen“ des österreichischen Autors Robert Woelfl (50 Min., Regie: Götz Fritsch) sowie „Hornissengedächtnis“ (53 Min.) des US-amerikanischen Schriftstellers David Zane Mairowitz, der auch Regie führte, eine Koproduktion des ORF mit dem Schweizer Radio.

http://oe1.orf.at/hoerspielgala