Literaturnobelpreis 2015: Swetlana Alexijewitsch

08.10.2015
Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch erhält den Literaturnobelpreis 2015. Diese Entscheidung gab die Königlich-Schwedische Akademie in Stockholm bekannt. Die 67-jährige Autorin wird "für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt" ausgezeichnet. Gratulation!

STOCKHOLM. Swetlana Alexijewitsch war seit mehreren Tagen von den Buchmachern als Top-Favoritin gehandelt worden. Die am 31. Mai 1948 in Iwano-Frankiwsk in der Ukraine als Tochter eines weißrussischen Vaters und einer ukrainischen Mutter geborene Autorin collagiert in ihrem Werk verschiedenste Stimmen, um sie als Zeugen anzurufen.

Sie befasst sich in ihren Büchern etwa mit dem Ersten und Zweiten Weltkrieg und den Folgen, mit dem AKW-Unfall von Tschernobyl oder mit dem Afghanistan-Krieg. Ihr Buch "Secondhand-Zeit - Leben auf den Trümmern des Sozialismus" fügt ihrem Gesamtbild des Lebens im sowjetischen Kommunismus eine weitere Facette hinzu.

Ihre häufig geäußerte Regimekritik zwang Alexijewitsch immer wieder dazu, im Ausland zu leben, etwa in Italien, Frankreich, Deutschland und Schweden. Heute lebt sie in Minsk. Ihre erste Reaktion: "Fantastisch!"

Die mit acht Millionen Kronen (rund 860.000 Euro) dotierte Auszeichnung ging im Vorjahr an den Franzosen Patrick Modiano. Offiziell überreicht werden die Nobelpreise in Stockholm am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel. (APA)