Christian Linker

Influence. Fehler im System

Do, 29.04.2021, 10 Uhr / ab ca. 14 Jahren

Genre: ab 10. Schulstufe

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

Dauer: ca. 80 Minuten

Amir will Internet-Geschichte schreiben, indem er brisantes Material zu einem Datenskandal an den Netzaktivisten Habakuk leakt. (Der Name Habakuk für diesen Blogger spielt nicht von ungefähr auf den
„Gerichtspropheten” aus dem Zwölfprophetenbuch des Tanach an.) Aber das Netz schreibt seine Geschichte lieber selbst – indem es weltweit kollabiert. Mitten im losbrechenden Chaos sucht Amir nach seinem Kontaktmann, trifft aber statt Habakuk die erfolgreiche Infl uencerin Kalliope. Das kann kein Zufall sein. Ebenso wenig wie der Beinahe-Unfall, den Amir und Kalliope um ein Haar mit dem Leben bezahlt hätten. Wer sind die unbekannten Verfolger, was hat es mit dem „Globalen Komitee” auf sich und wie kann die Welt drei Tage ohne Internet überleben, wenn schon nach wenigen Stunden „Cyberkalypse“ alle vollkommen
durchdrehen?

Es besteht die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit dem Jungen Literaturhaus den Veranstaltungsbesuch in einer Unterrichtseinheit vorzubereiten. Nähere Informationen gern bei der Anmeldung Ihrer Klasse.

Intelligent und schonungslos.
Kölner Stadtanzeiger

Und der Schlüssel dazu: Herostratos. Eine Art KI, ein selbstlernender Trojaner, der sich eigenständig orientiert, Lücken findet und sich unsichtbar einnistet, um im genau vorherbestimmten Moment loszuschlagen.
Influence, S. 172

Christian Linker, seit 2006 immer wieder zu Gast im Jungen Literaturhaus Salzburg, ist studierter Theologe und kritischengagierter Jugendbuch-Autor. Sein Romandebüt „RaumZeit” wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für seinen Roman „Blitzlichtgewitter” erhielt er den Hansjörg- Martin-Preis. Er lebt mit seiner Familie in Leverkusen.