Rafik Schami

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Fr, 17.11.2017, 11.30 Uhr / SchreibReisen - LeseWelten

Genre: das neue Buch des großen Erzählers

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: 3 Euro

Ab der 10. Schulstufe; Dauer ca. 90 Minuten„Die arabischen Dikatoren sind misstrauische Kleinkrämer, deshalb wollen sie auch jede noch so harmlose Aktion ihrer Geheimdienste oder Minister im Voraus wissen.”
In seinem jüngsten, ergreifenden Roman möchte sich der beliebte und engagierte Autor (und begnadete Erzähler!) besonders auch an junge Leser/innen wenden. Er widmet das Buch den „tapferen Kindern von Daraa, die im Frühjahr 2011 rebellierten, um den Erwachsenen zu helfen, aufrecht zu gehen.”

Sharif Surur, ein ab Oktober 2011 vom syrischen Geheimdienst verfolgter und nach Deutschland geflüchteter junger Mann, erzählt die Geschichte von seinem Schulkollegen Sami – und warum dieser so viele Narben hat(te).

Im Buch sagt Sharif einmal über Sami, dass dieser ein guter Erzähler sei, und dass „im Vergleich zu einem guten Erzähler jeder Zauberer im Zirkus blass erscheint.” Rafik Schami könnte das über sich selbst geschrieben haben: Erleben Sie ihn mit Ihren Schüler/innen persönlich.

 

Zur Vorbereitung des Veranstaltungsbesuchs kommt Peter Fuschelberger gern für eine Schulstunde zu Ihnen in die Klasse.