H.C. Artmann-Stipendium (Salzburger Stadtschreiber)

In Erinnerung an den Poeten und Sprachkünstler H.C. Artmann vergibt die Stadt Salzburg gemeinsam mit dem Literaturhaus Salzburg seit 2008 jährlich das H.C. Artmann-Literaturstipendium für einen zwei- bis dreimonatigen Aufenthalt als Stadtschreiber in Salzburg. Bisherige Preisträger sind: 2008 Stefan Weidner (Deutschland), 2009 Armin Senser (Schweiz), 2010 Sigitas Parulskis (Litauen) und 2011 Ruth-Johanna Benrath (Deutschland). Im Sommer 2012 war die mazedonische Autorin und Übersetzerin Lidija Dimkovska als Writer in residence in Salzburg und hat einen Roman fertig gestellt. 2013 fiel die Wahl auf den jungen Südtiroler Autor Gerd Sulzenbacher, 2014 war der ukrainische Schriftsteller Ljubko Deresch in der Traklstadt, im Herbst 2015 Boris Chersonskij aus Odessa. Im Mai und Juni 2016 erhält das Artmann-Stipendium der Roma-Autor Jovan Nikolic (am 10. Mai tritt er im Literaturhaus auf).
 

-> Salzburger Stadtschreiber 2016


Informationen über die bisherigen Preisträger/innen:

H.C. Artmann-Stipendiaten 2008-2016

Bewerben können sich gemäß der jährlichen Ausschreibung Autorinnen und Autoren aus einem bestimmten Land bzw. Sprachgebiet, die auf eigenständige Buchpublikationen auf Deutsch verweisen können, sich in ihren Arbeiten poetisch mit der Gegenwart auseinandersetzen und sich durch ihre künstlerische Eigenständigkeit, Innovationsfähigkeit und Authentizität auszeichnen. Die Auswahl erfolgt durch eine dreiköpfige Jury (Vertreterin der Abteilung Kultur und Schule, Literaturhaus-Leiter, Kritiker) bzw. hat der Literaturhaus-Leiter ein Vorschlagsrecht - akkordiert mit Programmschwerpunkten.
 

Writer in residence

In memory of the poet and language artist H.C. Artmann, the city of Salzburg in co-operation with the Literature House in Salzburg, awards the H.C. Artmann Literature Stipend once a year, for a period of 2 - 3 months. Applicants who can follow the invitation are authors from a selected country who have published at least one book in German with a professional publisher. Moreover the writers should be able to put forward present thoughts and opinions poetically and through their artistic independence, innovative ability and authenticity in the sense of H.C. Artmann. The selection, decided by a jury, takes place via the Department of Culture and Education on the suggestion of the Literature House in Salzburg.


Ansprechpartnerin:

Mag. Verena Braschel
verena.braschel@stadt-salzburg.at
Telefon +43 662 / 8072 - 3440
Mozartplatz 5
A-5024 Salzburg, Österreich

-> Informationen