Frühlingsfest

Die Idee einer lustvollen Verlagspräsentation in Form eines Verlagsfests zu Frühlingsbeginn soll das geflügelte Wort von Erich Kästner, wonach in der deutschen Literatur das lachende Auge fehle, widerlegen – zumindest die Literaturvermittlung betreffend.

Seit Ende der 1990er Jahre lädt das Literaturhaus Salzburg alljährlich einen anderen österreichischen Verlag ein, sein Programm kulinarisch mit ausgewählten Autor*innen, Musik und einem passenden Buffets der Öffentlichkeit vorzustellen.

"Damit", so Leiter Tomas Friedmann, "soll gezeigt werden, dass Verlage nicht rein kommerzielle Produktionshäuser für Texte und deren Verkauf und Vertrieb in Form von Büchern und Lizenzen sind, sondern dass hinter einem solchen Unternehmen Ideen und Absichten stecken, ein Verlagsprogramm, viel Engagement und Liebe zur Literatur, ja, oft letztlich die Absicht, die Welt ein wenig zu verändern, sie besser zu machen."

 

Das Frühlingfest 2019 wird am Freitag, dem 12. April, ab 19.30 Uhr im Literaturhaus gemeinsam mit dem FOLIO VERLAG gestaltet, der sein 25-jähriges Bestehen feiert. Es lesen Eva Rossmann und Massimo Carlotto – dazu Musik & Frühlingsbuffet sowie ein Gespräch mit Verleger Ludwig Paulmichl.
Infos: Folio Verlag Wien Bozen


Bisher waren zu Gast:

•  Residenz und Deuticke Verlag (2002)

•  Edition Selene (2003)

•  Edition Korrespondenzen (2005)

•  Picus Verlag (2006)

•  Wieser Verlag (2007)

•  Otto Müller Verlag (2008)

•  Drava Verlag (2009)

•  Edition Thanhäuser (2010)

•  Ritter Verlag (2011)

•  Droschl Verlag (2012)

•  Ecowin Verlag (2013)

•  Milena Verlag (2014)

Bibliothek der Provinz (2015)

Septime Verlag (2016)

Verlag Kremayr & Scheriau (2017)

Luftschaft Verlag (2018)