Büchertankstelle

Am 31. Mai 2012 wurden vor dem Literaturhaus im Stadtteil Lehen und vor der ARGEkultur im Nonntal zwei Büchertankstellen eröffnet – frei zugängliche, unkontrollierte und unkomplizierte Gratis-Tauschbörsen für Bücher aller Art. Im ersten Jahr wurden rund 10.000 Bücher getauscht. Für die Aktion wurden zwei wetterfeste Telefonzellen zu öffentlichen Bücherschränken umgebaut.

 

-> Filmbericht

-> Presse

 

Gestartet wurde die Aktion auf Initiative von Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann, um Lesern mit vollen Bücherschränken daheim den Austausch mit interessierten Menschen – manchmal mit wenig Budget für den Büchererwerb – zu ermöglichen. Die Telefonzellen sind gesponsert, das Engagement wurde außerdem von den Salzburger Nachrichten unterstützt. Angeregt wird durchaus die Errichtung weiterer Büchertankstellen vielerorts durch die jeweilige Gemeinde, Anfragen dazu gibt es bereits.

 

-> Öffentliche Bücherschränke